Dienstag, 21. März 2017

Zeitreisender

Der Einbau des Cey Kontakts hat funktioniert. Nach einer Stunde war die Hardware verbaut, die Software installiert. Währenddessen könnte ich über die Schulter schauen wie Günther das System zwei Kollegen ausführlich im Taxi und am Laptop erklärte.
Schon am Abend sah ich meine Fahrten sauber aufgelistet auf dem Server. Neuer Tag, mein zweiter Einsatz. Anders als sonst, aktiviere ich als Erstes, den Taxameter mit dem Cey, fahre die Schicht, übertrage die Daten abends auf den Server. Die Übertragung funktioniert, nur kann ich die Datensätze nicht dort finden, wo ich sie zunächst vermutete. Ich erweitere den Zeitrahmen über die Maske. Immer weiter komme ich in die Zukunft - halt, hier - gleich zu Beginn des Jahres 2020, am 01.Januar, finde ich meine Datensätze. Ich ahne schon was die Ursache sein könnte. 

Taxameter ist schon im Januar 2020
Gleich am nächsten Morgen drücke ich bei meinem Taxameter die Taste 4 um mir Datum und Uhrzeit anzeigen zu lassen. Der Monitor zeigt mir den 1.Januar.2020. Schwuppdiwupp sehe ich mich mit glücklicher Familie hinter einem großen Panoramafenster eines Luxushotels in den Alpen um mit dem herrlichen Ausblick das neue Jahr zu begrüßen. Zunächst fahre ich, zum Glück ist es nur einmal um die Ecke, und zeige meine Problem. Das ist gleich behoben, Günther aktiviert die vermeintlich ausgeschaltete Pufferbatterie, korrigiert Datum und Uhrzeit und ich sitze wieder in der Jetzzeit im eiskalten Taxi, eine BAU-Schicht vor mir.
Abends klappt die Übertragung, die Daten sind auf dem richtigen Platz. Zufrieden das alles funktioniert gehe ich 2017 ins Bett.
Frohgemut steige ich im kalten Januarmorgen ins Taxi. Schwuppdiwupp bin ich im 07.August.1999. Mit dreckigen Fingern stehe ich während des Schichtwechsels im Hinterhof der Theresienstraße zwischen Taxifahrern und Taxis. Schon wieder kommt ein fremdes Kennzeichen, auf der Suche nach einem der raren Parkplätze in der Maxvorstadt auf dem Hof. Unter der alten Bank in der Ecke steht ein Kasten Spezi. Sandor kommt aus der Türe. Engelbert gibt etwas aus seiner vergangenen Schauspielkarriere zu besten. Ein Autoradio dudelt leise. Um Beschäftigung vorzuheischen, putze ich mit Sidolin und Papiertüchern von der Küchenrolle über die Fensterscheiben der Taxis. 
Mein Taxameter ist noch im Sommer 1999

Zack, aus die Träume von Alpenpanorama und Maxvorstädter Hinterhof, ich muß wieder um die Ecke zum Taxameterservice. Dort erwartet mich nicht Dr. Emmett L. Brown, aka Doc Brown, der meinen DeLorean DMC-12 umbaut, sondern Günther, der sich über mein HALE Microtax - 05 hermacht. Er repariert die Uhr im Taxameter. Für mich ist es vorbei mit den Zeitreisen. Schließlich bin ich nicht Marty McFly auf dem Weg zurück in die Zukunft, sondern ein Taxifahrer auf dem Weg ins Eichamt.